Willkommen im Blankeneser Kino

Kino-Champions 2011: Mychael Berg, Hans-Peter Jansen, Jan Marc Maier (v.l. - Foto: VdF e.V. Vom Bundesminister für Kultur und Medien sowie der Kulturbehörde Hamburg jährlich ausgezeichnet für ein hervorragendes Jahresfilm- und Kinderfilmprogramm!

Foto rechts: Berlin, 24.11.2011 - Der Verband der Filmverleiher e.V. verleiht den Kino-Champion 2011 an Jan Marc Maier und Hans-Peter Jansen.


20 Jahre ARTHAUS

Mi 03.12., 19.45 Uhr APOKALYPSE NOW REDUX

Heute im Programm
Mittwoch

26

November
MY OLD LADY

17:15: MY OLD LADY

USA 14
R: Israel Horovitz D: Kevin Kline, Maggie Smith
107 Min.
Fenster schließen

MY OLD LADY

MY OLD LADY
USA 14
R: Israel Horovitz D: Kevin Kline, Maggie Smith
107 Min.
Der mittellose New Yorker Mathias Gold reist nach Paris, um ein Apartment zu verkaufen. Er hat es von seinem verstorbenen Vater Max geerbt, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Doch an Stelle des schnellen Geldes erwartet ihn in Frankreich die 92 Jahre alte Mathilde. Sie hat vor langer Zeit mit Mathias' Vater eine Immobilienleibrente vereinbart, darf also bis zu ihrem Tod im Apartment wohnen und erhält darüber hinaus eine monatliche Rente von 2400 Euro. Die fordert sie nun von Mathias ein, der sich plötzlich mit antiquierten französischen Gesetzen und Mathildes streitlustiger Tochter Chloé auseinandersetzen muss.
DAS SALZ DER ERDE

17:45: DAS SALZ DER ERDE

Kult
Dok F/I 14
R: Juliano Ribeiro Salgado, Wim Wenders
110 Min.
Fenster schließen

DAS SALZ DER ERDE

DAS SALZ DER ERDE
Kult
Dok F/I 14
R: Juliano Ribeiro Salgado, Wim Wenders
110 Min.
In den vergangenen vier Jahrzehnten hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren der sich wandelnden Welt und ihrer Geschichte in eindrucksvollen Fotoreportagen dokumentiert. Er wurde dabei Zeuge von Kriegen, Post-Konflikt-Gesellschaften, Vertreibungen, Hungersnöten und Leid. Seine Fotografien formieren und transportieren einen bestimmten Blick auf die Welt. Für Salgado stellte seine Berufung eine extreme seelische Aufgabe dar, bei der er oft nah am Rande der Verzweiflung stand. Rettung brachte wie so oft ein neues Projekt: die gigantische fotografische Dokumentation "Genesis". Darin widmet er sich den unberührten, paradiesischen Orten der Erde, von denen alles Leben seinen Ausgang nahm. Diese Fotografien sind eine Hommage an die Schönheit unseres Planeten. Sebastião Salgados Leben und Arbeit wird aus der Perspektive zweier Regisseure gezeigt: Einmal aus der Sicht seines Sohnes Juliano Ribeiro Salgado, der ihn oft bei seiner Arbeit begleitete und von dem Bewunderer der Kunst Salgados, dem Regisseur und Filmemacher Wim Wenders.
MY OLD LADY

19:45: MY OLD LADY

USA 14
R: Israel Horovitz D: Kevin Kline, Maggie Smith
107 Min.
Fenster schließen

MY OLD LADY

MY OLD LADY
USA 14
R: Israel Horovitz D: Kevin Kline, Maggie Smith
107 Min.
Der mittellose New Yorker Mathias Gold reist nach Paris, um ein Apartment zu verkaufen. Er hat es von seinem verstorbenen Vater Max geerbt, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Doch an Stelle des schnellen Geldes erwartet ihn in Frankreich die 92 Jahre alte Mathilde. Sie hat vor langer Zeit mit Mathias' Vater eine Immobilienleibrente vereinbart, darf also bis zu ihrem Tod im Apartment wohnen und erhält darüber hinaus eine monatliche Rente von 2400 Euro. Die fordert sie nun von Mathias ein, der sich plötzlich mit antiquierten französischen Gesetzen und Mathildes streitlustiger Tochter Chloé auseinandersetzen muss.
DAS SALZ DER ERDE

20:15: DAS SALZ DER ERDE

Dok F/I 14
R: Juliano Ribeiro Salgado, Wim Wenders
110 Min.
Fenster schließen

DAS SALZ DER ERDE

DAS SALZ DER ERDE
Dok F/I 14
R: Juliano Ribeiro Salgado, Wim Wenders
110 Min.
In den vergangenen vier Jahrzehnten hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren der sich wandelnden Welt und ihrer Geschichte in eindrucksvollen Fotoreportagen dokumentiert. Er wurde dabei Zeuge von Kriegen, Post-Konflikt-Gesellschaften, Vertreibungen, Hungersnöten und Leid. Seine Fotografien formieren und transportieren einen bestimmten Blick auf die Welt. Für Salgado stellte seine Berufung eine extreme seelische Aufgabe dar, bei der er oft nah am Rande der Verzweiflung stand. Rettung brachte wie so oft ein neues Projekt: die gigantische fotografische Dokumentation "Genesis". Darin widmet er sich den unberührten, paradiesischen Orten der Erde, von denen alles Leben seinen Ausgang nahm. Diese Fotografien sind eine Hommage an die Schönheit unseres Planeten. Sebastião Salgados Leben und Arbeit wird aus der Perspektive zweier Regisseure gezeigt: Einmal aus der Sicht seines Sohnes Juliano Ribeiro Salgado, der ihn oft bei seiner Arbeit begleitete und von dem Bewunderer der Kunst Salgados, dem Regisseur und Filmemacher Wim Wenders.